Werbung

Kaum Personal für Generalbundesanwalt

Berlin könnte nur in sehr bescheidenem Maß Personal an den Generalbundesanwalt abordnen. »Aus Berliner Sicht - wir brauchen unser Personal selbst, insbesondere aus den Bereichen Terrorismus und Islamismus«, sagte Berlins Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) am Sonntag der dpa. »Vier bis fünf Staatsanwälte kann ich nicht abgeben«, sagte der Justizsenator. »Über einen bis zwei kann man reden.« Der Karlsruher Generalbundesanwalt Peter Frank hat in einem Brief die Justizminister der Länder darum gebeten, mehr Juristen nach Karlsruhe abzuordnen, wie der »Spiegel« berichtete. Durch die steigende Zahl der Verfahren im Bereich Terrorbekämpfung bleibe die personelle Situation in seiner Behörde eng, so Frank. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal