Kommunen wollen an Kita-Gebühren festhalten

Passau. Angesichts der jüngsten Wahlkampfpläne von Union und SPD warnen die Kommunen vor einer Abschaffung der Kita-Gebühren. Die Kommunen könnten auf die Beiträge nicht verzichten, sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, der »Passauer Neuen Presse«. »Sie brauchen das Geld in Höhe von dreieinhalb Milliarden Euro insbesondere für den weiteren Ausbau wie auch für die Verbesserung der Qualität«. Gerade vor dem Hintergrund der nach wie vor dramatischen Verschuldung vieler Städte und Gemeinden sollte die Politik aufhören, »den Bürgern eine all-inclusive Mentalität zu vermitteln«, fügte Landsberg hinzu. Sowohl SPD als auch Union erwägen, mit der Forderung nach kostenlosen Kitas in den Wahlkampf zu ziehen. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung