Werbung

Leiharbeiter sind häufiger krank

  • Lesedauer: 1 Min.

Hamburg. Leiharbeiter melden sich häufiger krank als andere Arbeitnehmer. Nach einer am Donnerstag vorgestellten Studie der Techniker-Krankenkasse (TK) haben die knapp eine Million Leiharbeiter 2016 im Schnitt 20,3 Tage wegen einer Krankheit am Arbeitsplatz gefehlt - 5,6 Tage mehr als die übrigen Beschäftigten. Vor allem von Erkrankungen der Psyche und des Muskel-Skelett-Systems sind Leiharbeiter überdurchschnittlich betroffen. Häufig müssten Leiharbeiter schwere körperliche Arbeit verrichten. Ein Drittel der zusätzlichen Fehlzeiten sei auf spezifische Belastungen durch die Zeitarbeit zurückzuführen, sagte TK-Experte Albrecht Wehner: »Die Beschäftigten empfinden vor allem eine Arbeitsplatzunsicherheit und ihre begrenzten beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten im Unternehmen als Belastung.« Auch die Einkommenssituation sei für viele belastend. dpa/nd

App »nd.Digital«

In der neuen App »nd.Digital« lesen Sie alle Ausgaben des »nd« ganz bequem online und offline. Die App ist frei von Werbung und ohne Tracking. Sie ist verfügbar für iOS (zum Download im Apple-Store), Android (zum Download im Google Play Store) und als Web-Version im Browser (zur Web-Version). Weitere Hinweise und FAQs auf dasnd.de/digital.

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal