»Hitler-Glocke« läutet nicht mehr

Herxheim am Berg. Die »Hitler-Glocke« von Herxheim (Rheinland-Pfalz) soll künftig nicht mehr den Gottesdienst ankündigen. Das beschloss das Presbyterium der protestantischen Kirchengemeinde Herxheim am Berg. »Das Presbyterium möchte dadurch verhindern, dass rechtsradikale Kräfte angesprochen werden und dass das Geläut mit Glocke 3 zu einer Belastung für die Menschen wird«, hieß es in einer Stellungnahme der Kirche am Freitag. Unterdessen hat der zurückgetretene Bürgermeister von Herxheim am Berg, Ronald Becker, auch die Freien Wähler verlassen. Er habe seine Mitgliedschaft beendet, teilte der Landesverband der Partei mit. Der 54-Jährige war nach relativierenden Aussagen über die NS-Zeit in die Kritik geraten. Das 240 Kilo schwere Bronzegeläut trägt ein Hakenkreuz und die Aufschrift »Alles fuer’s Vaterland Adolf Hitler«. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung