Werbung

Umbau in Rheinsberg

Der neue künstlerische Chef in Rheinsberg, Georg Quander, will die Kammeroper und die Akademie stärker verzahnen. So könne die Akademie künftig etwa auch beim Sommerfestival eine Rolle spielen, sagte Quander am Dienstag bei seiner Vorstellung durch Kulturministerin Martina Münch (SPD) in Potsdam.

Der 67-Jährige tritt seinen Posten als künstlerischer Direktor der Musikkultur Rheinsberg, die die Kammeroper und die Musikakademie umfasst, zum 1. Oktober an. Der einstige Intendant der Berliner Staatsoper folgt auf Frank Matthus, der seinen Rückzug aus der Kammeroper Rheinsberg 2017 angekündigt hatte.

Mit Quander gibt es nun erstmals eine gemeinsame künstlerische Leitung, die bereits 2014 erfolgte Fusion von Kammeroper und Akademie wird damit auch in der künstlerischen Leitung umgesetzt. Dies hatte zu Kritik des Festivalgründers und Komponisten Siegfried Matthus (84) geführt - laut Münch sieht der Musiker womöglich sein Lebenswerk in Gefahr. Siegfried Matthus ist der Vater von Frank Matthus. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung