Unter anderen Umständen - Folge 6: Transfeindliche Gesetze in Arkansas

Wie ein unnötiges Gesetz Leid, Stigmatisierung und Transfeindlichkeit fördert

  • Felicia Ewert und Sibel Schick
  • Lesedauer: 3 Min.
UA6 - Transfeindliche Gesetze in Arkansas

Felicia und Sibel sprechen über das neue Gesetz in dem US-Bundesstaat Arkansas, das medizinische Behandlungen an trans Kinder und Jugendliche verbietet. Mediziner*innen dürfen keine trans Menschen unter 18 Jahren behandeln. Diejenigen, die sich übers Verbot hinwegsetzen, machen sich strafbar.

Der Gouverneur von Arkansas, Asa Hutchinson, stellte sich zwar gegen das Gesetz und legte Veto ein, ist aber gescheitert. Der Republikaner diente dem neuen Gesetz allerdings als Türenöffner: im März befürwortete er ein Gesetz, dass trans Mädchen und Frauen aus Frauen- und Mädchen-Sportteams verbannt. Er hatte behauptet, dass das Gesetz für Fairness im Sport sorgen würde.

Die Bürgerrechtsorganisation American Civil Liberties Union (ACLU) warnte vor verheerenden Folgen des Verbots und sagte, das Gesetz würde Familien, Mediziner*innen und Unternehmen aus dem Bundesstaat vertreiben und würde auch als Botschaft dienen. Die Organisation hat zudem angekündigt, gegen das Gesetz eine Klage vorzubereiten.

Felicia erklärt in dieser Folge, was Pubertätsblocker sind und wie sie funktionieren, liefert eine Einschätzung auf das Gesetz in Bezug auf internationale transfeindliche Debatten. Außerdem erklärt sie, was das Gesetz für die USA und für Deutschland bedeuten kann.

Die Person hinter dem Twitter-Account @paulasmama1, Mutter eines trans Mädchens, liefert außerdem einen Einblick auf mögliche Konsequenzen des Gesetzes auf betroffene Familien.

Links zum Nachlesen:

Arkansas verbietet Hormonbehandlung für transsexuelle Jugendliche - Parlament des Bundesstaats kippt Veto des Gouverneurs Hutchinson / Gesetz verbietet alle medizinischen und operativen Behandlungen

Der »Missouri Dad« und die Gewalt gegen transgeschlechtliche Kids - Der 53-jährige Wirtschaftsanwalt Brandon Boulware sprach in einer Parlamentsaussprache im US-Bundesstaat Missouri über sich und seine Tochter - und ist zu einer wichtigen Stimme für die Rechte von transgeschlechtlichen Kindern geworden

Trans-Experte zu Behandlungsstopp von Jugendlichen: »Dieser Entscheid wird Leben kosten« (watson.ch)

Arkansas beschließt Gesetz gegen Transfrauen in Frauen-Sportteams (Der Standard)

ACLU vows challenge to prevent House Bill 1570 from takin effect (ACLU.org)

In Arkansas, trans youth face the country’s strictest laws yet (Time)

Arkansas becomes the first state to outlaw gender treatment for trans youth (CNN)

Asa Hutchinson on Arkansas’s Anti-trans law and G.O.P. Culture Wars (New York Times)

Arkansas passes bill to ban gender-affirming care for trans youth (NBC)

Arkansas governor vetoes bill banning gender hormones, surgeries for transgender youth (Fox News)

#ndbleibt – Aktiv werden und Aktionspaket bestellen
Egal ob Kneipen, Cafés, Festivals oder andere Versammlungsorte – wir wollen sichtbarer werden und alle erreichen, denen unabhängiger Journalismus mit Haltung wichtig ist. Wir haben ein Aktionspaket mit Stickern, Flyern, Plakaten und Buttons zusammengestellt, mit dem du losziehen kannst um selbst für deine Zeitung aktiv zu werden und sie zu unterstützen.
Zum Aktionspaket

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal