Werbung

»Die Solidarität verleiht uns Flügel«

Im Südlichen Afrika wird die nd-Soliaktion hocherfreut aufgenommen

  • Von Stefanie Wurm, Weltfriedensdienst
  • Lesedauer: 2 Min.
Dreharbeiten zu einem Dokumentarfilm von STEPS
Dreharbeiten zu einem Dokumentarfilm von STEPS

Gerechtigkeit ist gerade in diesen Zeiten, in der die Pandemie so viele Träume junger Menschen weltweit zunichtemacht, essenziell. Deshalb freut es uns vom Weltfriedensdienst ungemein, wie engagiert die vielen nd-Leser*innen in den vergangenen Wochen unsere gemeinsame Soliaktion mit Spenden unterstützt haben. »Die Solidarität aus Deutschland verleiht uns Flügel«, sagt unsere Kollegin Marianne Gysae-Edkins von unserer Partnerorganisation STEPS in Kapstadt. »Ihre Spenden stärken uns den Rücken. Sie ermöglichen uns, 2022 noch mehr jungen Menschen in einer der ärmsten Regionen der Erde eine Perspektive zu bieten. Ihnen allen herzlichen Dank dafür, dass Sie so engagiert zu mehr Gerechtigkeit beitragen!«

Erinnern Sie sich an die Reportage über den Dokumentarfilm »A Mother at 15«? Sie erschien in der ersten Beilage der diesjährigen Kampagne am 16. Dezember 2021. Mittlerweile haben Tausende die Botschaft von Mariam Anafi gehört, die mit 14 schwanger wurde: »Unterstützt minderjährige Mütter dabei, ihre Ausbildung abzuschließen und aus der Armutsspirale auszubrechen!« Vielen Zuschauer*innen wurde bei den von Mariam moderierten Filmvorführungen klar: Wir können selbst etwas tun - für uns selbst und für unsere Gemeinschaft. Hunderte junge Mütter sind bereits in die Schulen zurückgekehrt.

STEPS nutzt die Kraft von Dokumentarfilmen, um gefährdeten und benachteiligten jungen Menschen eine Stimme zu geben. In den vergangenen 20 Jahren hat die Organisation mehr als 50 Dokumentarfilme produziert, die sich mit Fragen der Menschenrechte und der sozialen Gerechtigkeit in sieben Ländern des Südlichen Afrikas befassen. Eine Auswahl der Filme ist in 18 Sprachen verfügbar. Die Dokumentarfilme von STEPS rufen die Zuschauer*innen dazu auf, die Perspektive zu wechseln und sich aktiv an der Zivilgesellschaft zu beteiligen. Nur so kann ein sozialer Wandel herbeigeführt und eine gerechtere Gesellschaft für alle geschaffen werden.

Ob in den Townships in Südafrika oder in den Dörfern Simbabwes - wir haben in den vergangenen Jahren Zehntausende junge Menschen dabei unterstützt, ihre Lebensumstände aus eigener Kraft zu verbessern und in einer gerechteren Welt zu leben. Unterstützen Sie die wirksame Arbeit von STEPS mit Ihrer Spende und verhelfen Sie den jungen Menschen der Region zu mehr Gerechtigkeit. Vielen Dank dafür.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung