Hakenkreuze auf dem Türsturz

Staatsanwaltschaft klagt Neonazi-Führer Thorsten Heise an

  • Joachim F. Tornau
  • Lesedauer: 3 Min.

Einem der umtriebigsten Neonazis in Deutschland droht nach vielen Jahren wieder einmal ein Strafprozess: Die Staatsanwaltschaft in Mühlhausen hat den NPD-Bundesvize und rechtsextremen Multiaktivisten Thorsten Heise wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen angeklagt. Es geht um Hakenkreuze, die der 51-Jährige auf seinem Anwesen in dem thüringischen Dorf Fretterode angebracht hat.
In den steinernen Türsturz eines pseudohistorischen Fachwerktürmchens, das Heise neben dem von ihm bewohnten ehemaligen Gutshaus errichten ließ, sind deutlich sichtbar vier Hakenkreuze eingemeißelt. Obwohl ihre Form etwas geschwungener ist als das nationalsozialistische Originalsymbol, ist die Staatsanwaltschaft von der Strafbarkeit überzeugt.

Das neue Gebäude steht seit dem Jahr 2020. Die Behörden wurden aber erst aktiv, nachdem die thüringische Linke-Politikerin Katharina König-Preuss Ende vergangenen Jahres Anzeige erstattet hatte. Die Anklage sei »ein gutes Zeichen«, sagte die Landtagsabgeordnete am Mittwoch. Doch es ist für sie »immer noch unglaublich«, wie lange die Hakenkreuze geduldet worden seien. »Dass sich einer der bekanntesten militanten Neonazis Deutschlands, der regelmäßig von der Polizei Besuch erhält, so sicher fühlen kann, dass er öffentlich Hakenkreuze in seinem Garten präsentiert, ist mehr als besorgniserregend.«
König-Preuss hatte die Symbole bemerkt, als im sogenannten Fretterode-Prozess ein Ortstermin am Anwesen von Heise stattfand. In dem Prozess müssen sich zwei Neonazis aus Heises nächstem Umfeld wegen eines brutalen Angriffs auf zwei Journalisten verantworten. Wenn das Amtsgericht in Heiligenstadt die Anklage gegen Heise zulässt, muss der vielfach vorbestrafte Neonazi-Führer zum ersten Mal seit 2009 wieder vor Gericht.

Damals war er wegen der Produktion volksverhetzender CDs verurteilt worden. Wie fast immer kam er jedoch mit einer Bewährungsstrafe davon. Seine letzte Gefängnisstrafe – verhängt wegen eines Angriffs auf Polizeibeamte – hat er vor 20 Jahren abgesessen.
Seitdem tritt Heise vor allem als Strippenzieher und Bewegungsunternehmer auf. Der einstige Führungsfunktionär der 1995 verbotenen FAP, einer offen nationalsozialistischen Kleinstpartei, gehört dem Bundesvorstand der NPD an und ist ihr Landesvorsitzender in Thüringen. Er führt die »Arische Bruderschaft«, eine überregional organisierte Neonazi-Kameradschaft, produziert rechtsextreme Musik und organisiert Szene-Events wie das »Schild und Schwert«-Festival im sächsischen Ostritz. Außerdem betätigt er sich erfolgreich als brauner Versandhändler und Verleger.

Die Hakenkreuze auf dem Türsturz sind nicht seine erste Provokation in Fretterode. 2006 baute er auf seinem Grundstück ein SS-Ehrenmal wieder auf, das im rheinland-pfälzischen Marienfels zerstört worden war. Und an seiner Garage prangte anfangs ein riesiges Sonnenkreuz: Das von einem Kreis umgebene Kreuz ist bei Rechtsextremen als Ersatz für das verbotene Hakenkreuz beliebt. Mittlerweile hat Heise es übertünchen lassen.

Werde Mitglied der nd.Genossenschaft!
Seit dem 1. Januar 2022 wird das »nd« als unabhängige linke Zeitung herausgeben, welche der Belegschaft und den Leser*innen gehört. Sei dabei und unterstütze als Genossenschaftsmitglied Medienvielfalt und sichtbare linke Positionen. Jetzt die Beitrittserklärung ausfüllen.
Mehr Infos auf www.dasnd.de/genossenschaft

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal