Werbung

Kein Neuanfang in Nigeria

Martin Ling über den Wahlsieg von Bola Tinubu

  • Martin Ling
  • Lesedauer: 1 Min.

Die »Revolution« ist ausgeblieben. Peter Obi, die Hoffnung von Millionen vor allem junger Nigerianer*innen und klarer Favorit der sozialen Medien, in denen arme Nigerianer*innen deutlich unterrepräsentiert sind, hat die Überraschung bei den Präsidentschaftswahlen in Nigeria laut offiziellem Endergebnis nicht geschafft. Mit 25 Prozent lag er nur an dritter Stelle hinter den Vertretern des Establishments Bola Tinubu und Atiku Abubakar, zu dem Obi freilich im Ansatz als ehemaliger Gouverneur auch zu zählen ist. Dennoch sah nicht nur Nigerias weltbekannte Schriftstellerin Chimamanda Ngozi Adichie in Obis Kandidatur Hoffnung: »Es ist eine Revolution.« Gereicht hat es unterm Strich in einer von Wahlbetrugsvorwürfen überschatteten Wahl nicht.

Der neue Präsident Bola Tinubu von der regierenden APC war Gouverneur von Lagos und ist mit seinen 70 Jahren ein beschriebenes Blatt. 1993 beschlagnahmten US-Ermittler fast eine halbe Million Dollar von seinem Konto, das aus dem Drogenhandel stammen soll. Er steht für die Kontinuität der jahrzehntelangen Herrschaft der korrupten Elite. Ein Neuanfang mit Obi wurde verpasst, was immer aus ihm geworden wäre.

Abonniere das »nd«
Linkssein ist kompliziert.
Wir behalten den Überblick!

Mit unserem Digital-Aktionsabo kannst Du alle Ausgaben von »nd« digital (nd.App oder nd.Epaper) für wenig Geld zu Hause oder unterwegs lesen.
Jetzt abonnieren!

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal