Mit Genugtuung zurück auf Kurs

Deutsche Handballer glauben nach 39:28 gegen Island wieder an die EM

  • Oliver Mucha, SID
  • Lesedauer: 2 Min.

Als sich die Spieler noch feiern ließen und Autogrammwünsche erfüllten, wurde Bundestrainer Heiner Brand sarkastisch. »Ich kann mich nur bedanken für die vielen Belehrungen, die mir geholfen haben, das Handballspiel zu verstehen. Wie man sieht, hat es ja geholfen«, sagte Brand mit beißender Ironie nach dem wichtigen 39:28-Erfolg im westfälischen Halle gegen den Olympia-Zweiten Island in der EM-Qualifikation.

Die deutschen Handballer beeindruckten und können den Sprung zur Endrunde in Serbien nun wieder aus eigener Kraft schaffen – und die Kritiker bekamen ihr Fett weg. »Es gibt Personen, die meinen, Fachleute zu sein. Zu den Inhalten werde ich später Stellung nehmen«, sagte Brand. Damit meinte er einen Zeitpunkt, an dem er nicht mehr Bundestrainer ist. Ob dies schon nach dem Abschluss der Qualifikation im Sommer der Fall sein wird oder erst nach dem Vertragsende 2013, ließ Brand offen. Die Frage, ob solch ein tolles Spiel Einfluss auf seine Entscheidung habe, beantwortete er mit einem kurzen und klaren »Nein«.

Zuvor müssen der Bundestrainer und sein Team mit Siegen in Österreich (8. Juni) und gegen Lettland (11./12. Juni) das Ticket für die EM 2012 in Serbien lösen. »Dafür gibt uns das Spiel gegen Island viel Selbstvertrauen«, sagte Kapitän Pascal Hens. Doch derzeit präsentiert sich die DHB-Auswahl wie eine Wundertüte: Formschwankungen innerhalb weniger Tage sind keine Seltenheit, dies war schon beim WM-Debakel mit Platz elf in Schweden so. »Wir haben zwei Gesichter, daher müssen wir auf dem Boden bleiben«, sagte Hens.

Brand warnte vor Euphorie und erinnerte an die »schwierige Aufgabe in Österreich«. Es bestehe kein Grund zu übermäßiger Freude, sagte der Bundestrainer. »Es gibt einen kleinen Beigeschmack: Wir haben gesehen, wozu die Mannschaft in der Lage ist, wenn das Potenzial abgerufen wird. Der Wille war in jedem Augenblick da.« Dies war zuletzt nicht immer so, räumten auch die Spieler ein. »Ich habe die Mannschaft noch nie so konzentriert gesehen wie in den vergangenen zwei Tagen«, freute sich Spielmacher Michael Kraus.

EM-Qualifikation, Gruppe 5
Deutschland - Island 39:28 (20:13)

1. Österreich 4 116:98 7
2. Deutschland 4 132:108 5
3. Island 4 115:124 4
4. Lettland 4 93:126 0

Die beiden Gruppenersten qualifizieren sich für die Endrunde 2012 in Serbien.

#ndbleibt – Aktiv werden und Aktionspaket bestellen
Egal ob Kneipen, Cafés, Festivals oder andere Versammlungsorte – wir wollen sichtbarer werden und alle erreichen, denen unabhängiger Journalismus mit Haltung wichtig ist. Wir haben ein Aktionspaket mit Stickern, Flyern, Plakaten und Buttons zusammengestellt, mit dem du losziehen kannst um selbst für deine Zeitung aktiv zu werden und sie zu unterstützen.
Zum Aktionspaket

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal