Pensionskassen mit grüner Strategie

Windpark soll langfristige Erträge sichern

  • Andreas Knudsen, Kopenhagen
  • Lesedauer: 2 Min.
Der Windpark Anholt im Kattegat soll ab 2012 zwei dänischen Pensionskassen langfristige Gewinne sichern. PKA und PensionDanmark übernahmen für rund 800 Millionen Euro 50 Prozent der Anteile vom Betreiber DONG Energy. »Dieses Projekt ist vereinbar mit nachhaltiger Investitionspolitik sowie der Notwendigkeit, unseren Beitragszahlern langfristige Gewinne zu sichern«, erklärte PensionDanmarks Direktor, Torben Möger Pedersen, nach der Vertragsunterzeichnung.

Die beiden Pensionskassen verwalten die betriebliche Altersvorsorge von 840 000 Arbeitnehmern. Allein PensionDanmark erzielte im Vorjahr einen Gewinn von knapp zwei Milliarden Euro, der nun teilweise in umweltfreundliche Energieproduktion investiert wird. Der Windpark Anholt soll ab 2013 mit voller Kapazität laufen. Das Investmentrisiko gilt als relativ klein, denn die Abnehmerpreise des Stroms sind staatlich garantiert; die dänische Politik ist darauf ausgerichtet, die Versorgung auf CO2-freie Quellen umzustellen.

Für die Pensionskassen ist es nicht die erste Investition in klimafreundliche Projekte. Im Vorjahr kaufte PensionDanmark die Hälfte des Windparks Nysted südlich der Insel Lolland, während PKA für über eine Milliarde Euro in Wasserkraft, Wind- und Sonnenenergie, die Gewinnung von Holz mit Umweltzertifikat sowie die Abfallverwertung investierte.

DONG ist weltweit der Energieversorger mit den meisten Offshore-Windparks; fester Partner ist der Anlagenbauer Siemens Windpower. Der Handel spült Geld in die Kassen, das der dänische Konzern dringend benötigt, um seine diversen Großprojekte, darunter Gaskraftwerke in Großbritannien, finanziell abzusichern. DONG-Chef Anders Eldrup forderte auch andere institutionelle Anleger auf, in Infrastrukturprojekte der Zukunft zu investieren, die kapitalintensiv sind und nicht allein von Energieunternehmen finanziert werden können. Für die Klima- und Energieministerin Lykke Friis ist die Investition der Pensionskassen ein wichtiger Schritt, um die Vision ihrer Regierung in die Tat umzusetzen, dass Dänemark bis 2060 seine Energieproduktion aus CO2-freien Quellen decken kann.

#ndbleibt – Aktiv werden und Aktionspaket bestellen
Egal ob Kneipen, Cafés, Festivals oder andere Versammlungsorte – wir wollen sichtbarer werden und alle erreichen, denen unabhängiger Journalismus mit Haltung wichtig ist. Wir haben ein Aktionspaket mit Stickern, Flyern, Plakaten und Buttons zusammengestellt, mit dem du losziehen kannst um selbst für deine Zeitung aktiv zu werden und sie zu unterstützen.
Zum Aktionspaket

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal