Weniger Anträge auf Einsicht in Stasiakten

Halle/Saale (AFP/nd). Die Zahl der Anträge auf Einsicht in die Stasi-Akten ist in den ersten drei Monaten dieses Jahres zurückgegangen. Das berichtete die in Halle erscheinende »Mitteldeutsche Zeitung« am Mittwoch in ihrer Onlineausgabe unter Berufung auf Angaben der Stasi-Unterlagen-Behörde. Von Januar bis März gab es demnach 19 421 Anträge auf Akteneinsicht. 2012 waren es pro Quartal durchschnittlich 22 000 Anträge gewesen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung