Gefechte in Nigerias Hauptstadt

Abuja (AFP/nd). In der nigerianischen Hauptstadt Abuja ist es am Wochenende zu schweren Gefechten gekommen, bei denen acht Menschen getötet wurden. Nach Angaben der Geheimdienste eröffneten Mitglieder der islamistischen Gruppierung Boko Haram das Feuer auf Ordnungskräfte. Nach einem Angriff im Nordosten Nigerias ist die Zahl der Todesopfer auf über 140 gestiegen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung