Aus für Strien und Erben

Aufbau Verlag

Der Berliner Aufbau Verlag, einst der größte Literaturverlag der DDR, trennt sich von seinen Geschäftsführern René Strien und Tom Erben. Der Schritt sei »aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die zukünftige strategische Ausrichtung des Verlages« einvernehmlich zum 31. Januar beschlossen worden, teilte eine Aufbau-Sprecherin am Freitag mit. Die Neuausrichtung des Verlages erfordere eine neue Geschäftsleitung, die am 7. Februar bekannt gegeben werde, hieß es. Eigentümer der Verlags ist der Kaufmann Matthias Koch, der das Traditionshaus 2008 kurz vor dem Ruin übernommen hatte. Er bedankte sich bei den beiden Geschäftsführern. Sie hätten ihm bei der Übernahme und Weiterentwicklung des Verlages stets zuverlässig zur Seite gestanden. dpa

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung