Berlin Festival zieht um

Das Berlin Festival kehrt dem Veranstaltungsort Flughafen Tempelhof nach fünf Jahren den Rücken. Schon diesen September wird es, Angaben der Website zufolge, im Arenapark in Kreuzberg, nahe anderen Berlinattraktionen wie dem White Trash und der Hoppetosse, stattfinden. Die Clubs rund um das Gelände sollen mit einbezogen werden. Die Veranstalter hoffen, dadurch an Berlin-Flair zu gewinnen. Schon im letzten Jahr gastierte ein Teil des Festivals, der Club X, nachts in der Arena. Neu ist auch, dass das Festival erstmals 48 Stunden am Stück durchlaufen soll, wodurch die Besucher keinen Ortswechsel einplanen müssen. Auch wird es auf dem neuen Berlin Festival zwei große Outdoor-Bühnen geben. Das Rahmenprogramm wird beibehalten, doch wird in diesem Jahr neben Kunstinstallationen auch Kulinarisches im »FoodVillage« angeboten. Am Line-up wird sich jedoch nichts ändern. Alle bereits bestätigten Künstler spielen wie angekündigt. Das Berlin Festival findet vom 5. bis zum 7. September innerhalb der Berlin Music Week statt. nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung