US-Justiz ermittelt gegen Commerzbank

Berlin. Die US-Justiz ermittelt einem Bericht des »Wall Street Journal« zufolge wegen mutmaßlichen Verstoßes gegen die strengen Vorschriften zur Geldwäschebekämpfung gegen die Commerzbank. Die Untersuchung könnte eine gütliche Einigung gefährden, die das Geldinstitut in einem anderen Verfahren anstrebt, wie die Zeitung am Samstag berichtete. Dabei geht es um einen Verstoß gegen die US-Sanktionen gegen Iran und Sudan. Die Commerzbank war für eine Stellungnahme nicht erreichbar. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal