Aufschub für Vio.me-Kooperative

Thessaloniki. Arbeiter und Sympathisanten der griechischen Seifenkooperative Vio.me dürfen kurz durchatmen. Auch der inzwischen dritte Gerichtstermin über eine Zwangsversteigerung der selbstverwalteten Fabrik fand am Donnerstag nicht statt. Landesweit streiken in Griechenland noch bis zum 15. Dezember viele Angestellte - auch die Juristin des insolventen Konzerns Philkeram Johnson, auf dessen Gelände Vio.me agiert. Da Gläubiger noch Forderungen an Philkeram Johnson haben, will der Insolvenzverwalter das Gelände zwangsversteigern. nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung