Slowenen stimmen gegen Ehe für alle

Mehrheit in Referendum gegen gleichgeschlechtliche Ehen

Berlin. Das slowenische Volk hat sich in einem Referendum gegen gleichgeschlechtliche Ehen ausgesprochen. Die Gegner des Gesetzes, das solche Verbindungen erlaubt, erhielten am Sonntag mehr als die gesetzlich notwendige Zahl von 342.000 Stimmen, wie die staatliche Wahlkommission am Sonntag in Ljubljana berichtete. Die Opposition und die Katholische Kirche hatten die Abstimmung erzwungen. Sie war von ihnen auch zu einem Misstrauensvotum gegen die Regierung von Miro Cerar erklärt worden, die Ehen von Homosexuellen ermöglicht hatte. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung