LINKE mit Vorstoß für mehr Nachtruhe am BER

Potsdam. Im Zusammenhang mit der möglichen Unterbringung von in Berlin registrierten Flüchtlingen in Brandenburg fordert die brandenburgische LINKE Zugeständnisse für mehr Nachtruhe am Hauptstadtflughafen BER. Berlin will nach Abschluss der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) im Sommer in den Messehallen in Selchow (Dahme-Spreewald) Flüchtlinge beherbergen. »Vor dem Hintergrund der aktuellen Forderungen des Landes Berlin an Brandenburg erwarten wir, dass Berlin nun auch Brandenburger Interessen ernst nimmt«, heißt es in einem am Montag veröffentlichtem Beschluss des Parteivorstands. Nach dem erfolgreichen Volksbegehren für eine Ausweitung des Nachtflugverbots von fünf auf acht Stunden war das Land mit dieser Forderung am Widerstand der BER-Mitgesellschafter, Berlin und der Bund, gescheitert. dpa/nd

Weitere Berlin-Themen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung