Redaktionsübersicht

Christian Klemm

Christian Klemm

Christian Klemm, Jahrgang 1979, Redakteur für Debatten und Nachrichten. Niedersächsische Frohnatur mit unschlagbarem Fachwissen in Sachen Metal!

Folgen:
Aktuelle Beiträge von Christian Klemm:
Nato lädt zur Märchenstunde

Russland ist ein Aggressor, dem man militärisch die Stirn bieten muss. So oder so ähnlich äußern sich Vertreter von Nato und EU in der Öffentlichkeit. Das ist Quatsch, meint Christian Klemm. Für ihn ist die Nato das eigentliche Problem.

Wie wirkt Cannabis in einem Menschen?

In dieser Woche klärt nd-Wissenschaftsredakteur Steffen Schmidt über Cannabis auf: Woher kommt es und was passiert, wenn man es konsumiert? Es gibt keine Belege dafür, dass Cannabis abhängig macht – zumindest bei medizinischer Anwendung nicht, meint er.

Nemi El-Hassan
El-Hassan im Visier der Rechten

Der WDR hat sich von der Moderatorin Nemi El-Hassan getrennt. Dem Rausschmiss ging eine Kampagne der »Bild« voraus – und ein Gastbeitrag von El-Hassan in der »Berliner Zeitung«.

Wo bleibt das Wasser der Nordsee bei Ebbe?

An heißen Tagen suchen Menschen Abkühlung im Meer. Das ist an der deutschen Nordseeküste nicht möglich, denn dort ist mitunter das Wasser weg. Wo es bei Ebbe bleibt und was das mit dem Mond zu tun hat, erklärt der nd-Gelehrte Steffen Schmidt.

Von Leipzig nach Ramallah

Der Antisemitismus-Fall um den Sänger Gil Ofarim im Leipziger Westin-Hotel schlägt hohe Wellen: Vieles, was in den Sozialen Medien geschrieben wurde, war im Rahmen des Vertretbaren. Manches aber auch nicht.

Franziska Giffey: »Präferenz für die Ampel«

Die SPD in Berlin will in zwei Dreierformaten über eine Regierungsbildung sprechen. Die Präferenz für die ihre Partei sei ein Ampelbündnis mit Grünen und FDP, machte die SPD-Spitzenkandidatin bei der Abgeordnetenhauswahl Franziska Giffey am Freitag mit.

Und täglich grüßt der Judenhass

In Leipzig hat es einen Fall von Antisemitismus in einem Hotel gegeben: Ein jüdischer Sänger durfte nicht einchecken. Vorfälle dieser Art sind keine Einzelfälle. Denn Deutschland ist eine Hochburg des Antisemitismus.

Unsere Toten in Afghanistan

Nach Angaben der Vereinten Nationen ist ein Drittel der Bevölkerung Afghanistans von Hunger bedroht. Dutzende Kinder sind in jüngster Vergangenheit bereits verhungert. Daran trägt der Westen eine Mitschuld.

Warum dürfen Batterien nicht in den Hausmüll?

Zu viele Menschen in Deutschland entsorgen Batterien nicht orndungsgemäß in den dafür vorgesehenen Sammelboxen, sondern werfen sie ein den gewöhnlichen Hausmüll. Warum das ein Problem ist, erklärt der nd-Gelehrte Steffen Schmidt.

Kaum noch Solidarität für Nicaragua übrig

In Nicaragua werden reihenweise Oppositionelle festgenommen. Gegner wegsperren aber hat nicht mehr viel mit dem zu tun, wofür die Sandinisten einst angetreten sind. Und genau das macht Solidarität mit ihnen inzwischen so schwer.

Ortega außer Rand und Band

Nicaraguas Präsident Daniel Ortega geht reprressiv gegen die Opposition in seinem Land vor. Jetzt ist auch die Zeitung »La Prensa« betroffen. Dieses Vorgehen erinnert viele Nicaraguaner an eine längst vergangenene Diktatur - nicht ganz zu unrecht.