Redaktionsübersicht

Oliver Kern

Oliver Kern

Oliver Kern, Jahrgang: 1978, Studium Sportwissenschaften, Anglistik, Kommunikations- und Medienwissenschaften (alles Magister) an der Uni Leipzig bis 2006.

Schreibt über: Olympia, Sportförderung, Wintersport, Basketball, Volleyball bis 2007 verschiedene Praktika (erstes nd-Praktikum 2004), bis 2009 Volontariat beim nd, seit September 2009 festangestellt im Sportressort

Aktuelle Beiträge von Oliver Kern:
Alireza Firouzja
Jüngstes Schachtalent rüttelt am Thron

Ist Alireza Firouzja der neue Star? Kann er die jahrelange Herrschaft von Schachweltmeister Magnus Carlsen beenden? Zumindest eine Bestmarke hat der aus dem Iran stammende Franzose dem Norweger schon mal abgenommen.

Traumstart für Johannes Ludwig: Auf der Olympiabahn von Peking distanzierte er das komplette Feld um knapp eine Sekunde.
Starker Start in den Olympiawinter

Rodler und Bobfahrer dominieren wie so oft, Skispringer Karl Geiger zeigt früh gute Form, und sogar eine Slalomfahrerin erreicht nach 13 erfolglosen Jahren das Podest. Die deutschen Athleten starten furios in den Olympiawinter.

Caster Semenya (vorn) wurde zuletzt aufgrund fehlerhafter Studien ein Startverbot erteilt.
Im Zweifel für die Inklusion

Keine allgemeinen Testosterongrenzwerte mehr, kein Medikamentenzwang und Startverbote nur nach wissenschaftlicher Beweisführung. Das IOC empfiehlt neue Regeln in der Debatte rund um inter und trans Frauen im Spitzensport.

Die neuseeländische Gewichtheberin Laurel Hubbard startete im Sommer in Tokio als erste trans Athletin bei Olympia.
Ein Sieg für alle Frauen

Das IOC empfiehlt einen neuen Umgang mit trans und inter Sportlerinnen im Frauensport. Verstärkt auf Inklusion zu setzen, ist ein mutiger Schritt. Zu lange wurde die Debatte von Vorurteilen und dubiosen Studien bestimmt.

Im Sommer traten Norwegens Beachhandballerinnen bei der EM lieber in Shorts anstatt in Bikins an. Dafür erhielten sie eine Geldstrafe.
Weg vom Sex-sells-Dogma!

Im Beachhandball dürfen den neuen Regeln zufolge nun alle kurze Hosen tragen. Aber nur die der Athletinnen müssen »eng anliegend« sein. Auf so etwas dürften wohl nur Männer kommen. Der Protest der Sportlerinnen wird ignoriert.

Franz Wagner (l.) lernt in Orlando schnell, wie er sich gegen die Kontrahenten aus der NBA durchsetzen kann. Am Montag gelang es ihm gegen Minnesota besonders eindrucksvoll.
Immer die richtige Entscheidung

Viel Spielzeit, viele Punkte und ein Dunk, der die gesamte NBA erschütterte. Schon nach acht Spielen ist Franz Wagner in der besten Basketballliga der Welt angekommen. Bei seinem ersten Verein Alba Berlin überrascht das keinen.

Entspannung als Krisenlöser

Einem Sieg im Sommer Grand Prix folgten an diesem Wochenende in Thüringen zwei deutsche Meistertitel: Johannes Rydzek läuft wieder an der Spitze der Nordischen Kombinierer mit, weil er Körper und Geist auch mal Auszeiten gönnt.

Passt es morgen bei Ihnen?

Das Antidoping-Zentrum der Ukraine warnte Athleten jahrelang vor Dopingkontrollen. Vor allem frühere deutsche Partner sind enttäuscht. Die Ermittlungen der »Operation Hercules« haben wieder einmal Whistleblower angestoßen.

Denkt doch nur an Tuskegee!

Die NBA macht zum Saisonstart mit prominenten Spielern Schlagzeilen, die eine Impfung ablehnen. Sie werden als Spinner abgetan, dabei hat die Skepsis gegenüber Ärzten unter Schwarzen ihre Wurzeln in dunklen Zeiten der Sklaverei.

Sogar Freunde machen einem das Leben schwer

Alba Berlins Basketballer stecken in der Krise. Dabei zeigen die jüngsten Ergebnisse in der Euroleague, dass sie trotz ihrer beispiellosen Verletztenmisere selbst mit den besten Teams in Europa mithalten können.

NFL-Trainer tritt wegen rassistischer Mails zurück

Die National Football League entdeckte diskriminierende Aussagen von Jon Gruden in einer eigenen Untersuchung, tat aber nichts gegen den Trainer der Las Vegas Raiders. Erst medialer Druck führte nun zu seinem Rücktritt.

Volleys jubeln nach Schockmoment

Der US-Amerikaner Benjamin Patch hat Spaß am Volleyball. So viel sogar, dass er selbst mit einem bizarr verletzten Daumen weiterspielt. Gut für die Berlin Volleys, denn sie brauchen ihren Hauptangreifer dringender denn je.

Brandenburg ist nur Zwischenstation

Mehr als die Hälfte aller Spielerinnen und Spieler des SC Potsdam und der Netzhoppers aus Bestensee haben die Brandenburger Bundesligavereine verlassen. Ausgerechnet die jüngeren Erfolge führen immer wieder zu großer Fluktuation.

Der Blick geht nach Europa

Der deutsche Supercup läutet die neue Volleyballsaison ein. Serienmeister Berlin setzt sich vor allem international höhere Ziele. Bei den Frauen stehen derweil für die Ostklubs Dresden und Schwerin große Umbrüche an.

Einfach schneller sein als alle anderen

Gleich zum Saisonauftakt erlebt die Basketball-Bundesliga mit dem Bonner Sieg bei Alba Berlin die erste Überraschung. Mit Bonns Neuzugang Parker Jackson-Cartwright kann sich die BBL zudem auf eine spektakuläre Saison freuen.

Streiten wie die Kinder

Einmal alle zwei Jahre sollen Golfprofis, die stets nach dem eigenen Erfolg streben, im Ryder Cup zu Mannschaftsspielern mutieren. Das gelingt Europas Außenseitern oft besser als den US-Amerikanern. Auch jetzt gibt es Streit bei den Favoriten.

Kommt zurück in unser »Restaurant«!

Obwohl Stadien wieder öffnen, bleiben viele Sportfans noch zu Hause. Das könnte auch den Basketballklubs die Bilanzen vermiesen. Alba Berlin will die Fans mit guten Leistungen locken. Dem neuen Trainer fehlen dafür aber wichtige Spieler.

Gold bleibt unplanbar

Auch die Sommersportverbände sind nun auf ihre Medaillenpotenziale der Zukunft überprüft worden. Der PotAS-Bericht lässt weiterhin Medaillen der Vergangenheit in die Berechnungen einfließen. Ein besseres Prognosemittel ist noch nicht gefunden.

Die Lücke bleibt zu groß

Ein deutliches 0:3 im Viertelfinale gegen Italien besiegelt das deutsche EM-Aus. Trainer Andrea Giani sieht die Entwicklung des Teams positiv, doch zählbarer Erfolg bleibt aus. Der Verband muss nun entscheiden, ob er an ihm festhält.

Ab durch die Mitte

Bei der Volleyball-EM steht für die deutschen Frauen das Achtelfinale an. Die Vorrunde verlief erfolgreich, und doch unglücklich. Auf das Duell mit den ebenbürtigen Niederländerinnen freuen sich Trainer und Spielerinnen gleichermaßen.