Handel

Chinas Macht auf dem Meer

Das Reich der Mitte baut entlang der wichtigsten Schifffahrtslinien Häfen oder kauft sich in diese ein. Parallel vergrößert es seine Handelsflotte und seine Containerschiffe. Peking zwingt so weltweit Länder zur Anpassung der Infrastrukturen. Wer genau hinschaut, bekommt den Eindruck eines großen und langfristig gefassten Plans.

Ingo Herbst
ndPlus

Protest zum Weihnachtsgeschäft

Amazon-Beschäftigter startet Onlinepetition für Tarifvertrag / 14 000 Unterschriften in wenigen Tagen

ndPlus

Erpressung durch die Blume

Handelsabkommen zwischen EU und Ostafrika kam nicht ohne Druck des Nordens zustande

Amber J. Tunnel

Die Ödnis im Herzen der Stadt

50 000 Geschäften droht in den nächsten Jahren das Aus, warnt der Einzelhandelsverband

Uta Knapp, Düsseldorf

Die Globalisierung kam auf dem Seeweg

Über 90 Prozent der Gütermenge werden über die Ozeane transportiert - neuralgische Punkte sind die Meerengen und großen Kanäle

Kurt Stenger
ndPlus

Großer Afrika-Gipfel in den USA

Bei einem Treffen mit 50 Regierungschefs aus afrikanischen Ländern und Obama wird es aller Voraussicht nach überwiegend um wirtschaftliche Beziehungen gehen