Zu wenig Brandschutz an Schulen im Nordosten

Schwerin. Nach dem Bekanntwerden erheblicher Mängel bei der Brandschutzkontrolle an Schulen mahnen die Kommunalverbände des Landes Gemeinden und Kreise, ihre Pflichten zu erfüllen. »Regelmäßige Kontrollen sind gesetzlich vorgeschrieben und sollten eine Selbstverständlichkeit sein«, sagte Klaus-Michael Glaser vom Städte- und Gemeindetag am Donnerstag in Schwerin. Aus der Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion geht hervor, dass mindestens an jeder dritten der 500 Schulen im Land die dreijährige Prüffrist nicht eingehalten wurde. Die größten Lücken gab es demnach in den Landkreisen Mecklenburgische Seenplatte und Nordwestmecklenburg sowie in Schwerin. Der Kreis Vorpommern-Greifswald war der Aufforderung der Landesregierung zur Bereitstellung der Daten nicht nachgekommen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung