Iran: Terroranschläge von IS-Anhängern vereitelt

Teheran. Iranische Sicherheitskräfte haben nach Angaben aus Teheran landesweit mehrere von Anhängern der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) geplante Anschläge vereitelt. In der Hauptstadt Teheran sei eine Terrorgruppe verhaftet worden, die dort Selbstmordanschläge geplant habe, sagte der Leiter des Nationalen Sicherheitsrates, Ali Schamchani. Die verhaftetet Männer seien IS-Sympathisanten. Auch der iranische Geheimdienst gab in einer Presseerklärung am Montag bekannt, dass »eine der größten Terroroperationen« in Iran vereitelt worden sei. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung