Zeitarbeit kann in den Arbeitsmarkt helfen

  • Lesedauer: 1 Min.

Nürnberg. Vor allem Ausländern kann Zeitarbeit laut einer Studie zu einer regulären Beschäftigung verhelfen. Dieser »Sprungbretteffekt« sei bei Leiharbeitnehmern türkischer Herkunft am stärksten, teilte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) am Dienstag mit. Die ausländischen Leiharbeiter könnten im Arbeitsalltag ihre Sprachkompetenz ausbauen, Erfahrungen sammeln und die hiesigen Regeln kennenlernen, sagte IAB-Forscherin Elke Jahn. Außerdem könne der Arbeitgeber Produktivität und Kenntnisse des Bewerbers besser einschätzen. Bei deutschen Arbeitslosen stieg demnach die Wahrscheinlichkeit, aufgrund der Zeitarbeit einen regulären Job zu finden, um 15 Prozent, bei arbeitslosen Ausländern um 17 Prozent und bei türkischen Arbeitslosen um 18 Prozent. Für Arbeitslose vom Westbalkan (Jugoslawien, Kosovo) war Zeitarbeit dagegen kein Sprungbrett. Ein Grund könne deren oft ungeklärter Aufenthaltsstatus sein, so die Autoren. dpa/nd

Abonniere das »nd«
Linkssein ist kompliziert.
Wir behalten den Überblick!

Mit unserem Digital-Aktionsabo kannst Du alle Ausgaben von »nd« digital (nd.App oder nd.Epaper) für wenig Geld zu Hause oder unterwegs lesen.
Jetzt abonnieren!

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal