Wertloser Sieg

Kurt Stenger über die BVB-Aktie nach dem Pokalendspiel

Überschäumende Freude am Dortmunder Borsigplatz am Sonntag, am Montag Katerstimmung bei den Aktionären von Borussia - so unterschiedlich reagierten die BVB-Anhänger auf den unspektakulären Pokalsieg. Während die Fans mit den gelb-schwarzen Trikots der Firma Puma das nach einem Fußballtitel übliche Partykorsoritual vollzogen, nahmen einige Aktionäre lieber Gewinne mit. Wie lautet doch eine Börsenstanze: Der Erfolg war bereits eingepreist, deshalb sank der Aktienkurs jetzt kräftig. Ob Investoren vorher geheime Insiderinformationen über den Ausgang des Spiels besaßen?

Verschwörungsspaß beiseite: Börsen blicken kühl-rational auf die kapitalistische Freizeitindustrie, wozu Fußballvereinsunternehmen zählen. Der BVB-Aktienkurs schoss hoch, als sich der Verein für die Champions League qualifizierte. Da ist er zwar sportlich chancenlos, kassiert aber auch so einen großen Batzen Geld - daher kann man sich weiter einen zumindest national vorderrängigen Kader leisten. Hingegen mag der deutsche Pokalsieg helfen, die Fanreihen zu schließen, finanziell ist er aber wertlos. Am wenig optimistischen Analystenblick in die Zukunft hat sich durch das 2:1 auch nichts geändert. Wie lautet doch eine Fußballstanze: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel (mit höchst ungewissem Ausgang).

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung