Werbung

Rettet Sachsenring den Fahrradbauer Mifa?

Sangerhausen. Der insolvente Fahrradhersteller Mifa soll im Fall einer Rettung in die alten Werkshallen in Sangerhausen zurückziehen. Das kündigte der potenzielle Käufer und aktuell letzte Bieter, der Unternehmer Stefan Zubcic, am Montag an. Vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass es einen neuen Bieter für den Traditionsbetrieb aus dem Süden Sachsen-Anhalts gibt. Zubcic, ein Unternehmer aus Coburg, hatte vor drei Jahren bereits Teile des insolventen Herstellers des DDR-Kultautos »Trabi«, Sachsenring aus Zwickau, gerettet. Mit der Sachsenring-Gruppe will Zubcic jetzt bei Mifa einsteigen. Die Verhandlungen sind Flöther zufolge weit fortgeschritten. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung