Werbung

Rücknahme von Elektroschrott

Jede Woche im nd-ratgeber Tipps von A wie Arbeit bis V wie Verbraucherschutz

Die Rücknahme von Elektroaltgeräten im Handel ist seit 1. Juni 2017 bußgeldbewehrt. Verstöße dagegen können mit bis zu 100 000 Euro Ordnungsgeld geahndet werden. Bislang mussten Unternehmen, die eine Rückgabe ordnungswidrig ablehnten, mit keinen ernsthaften Konsequenzen rechnen.

Behandlungsfehler: Fast jeder vierte beklagte Fall ist betroffen. Die Zahl der medizinischen Behandlungsfehler ist nach Angaben der gesetzlichen Krankenkassen im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen. Das bedeute jedoch nicht, dass sich das Risiko, einen Behandlungsfehler zu erleiden, generell verringert hätte, erläuterte der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK). Danach wurden gut 15 000 fachärztliche Gutachten zu vermuteten Behandlungsfehlern erstellt. In knapp jedem vierten Fall, nämlich bei 3564 Behandlungen, bestätigten die Fachärzte des MDK den Verdacht der Patienten. Fragen & Antworten im nd-ratgeber.

Arbeitsrecht: Lebenslauf - was ist dabei beachten? Dem Lebenslauf kommt bei einer Bewerbung besonderes Gewicht zu. Erfahrungsgemäß checken 75 Prozent der Personaler als erstes den Lebenslauf. Worin aber liegen die Tücken beim Lebenslauf? Ein Personalmanager gibt im nd-ratgeber Antwort.

Mietrecht: Mietminderung bei Lärmbelästigung. Die Mietparteien stritten um die Berechtigung einer Mietminderung wegen Lärms. Der Bundesgerichtshof (BGH) fällte ein Urteil. Die Einzelheiten sind im nd-ratgeber nachzulesen.

Wohnungseigentümergemeinschaft: Wer trägt welche Kosten? In einer Wohnungseigentümergemeinschaft wird im Rahmen der jährlichen Eigentümerversammlung über die erforderlichen Maßnahmen beschlossen: Reparatur des Daches, Anstrich im Treppenhaus, Neuanlage von Gartenflächen und Vieles mehr. Doch was ist wie einzuordnen? Antworten sind im nd-ratgeber zu finden.

Einkommensteuererklärung: Die zumutbare Belastung wird jetzt umgehend neu berechnet. Dies teilte das Bundesministerium für Finanzen (BMF) auf seiner Internetseite mit. Betroffen sind Steuerzahler, die zum Beispiel Krankheitskosten als außergewöhnliche Belastungen geltend gemacht haben. Die Neuberechnung beginnt mit dem Steuerjahr 2012. Damit können Betroffene mit einer Steuererstattung von mehreren hundert Euro rechnen. Im nd-ratgeber werden die Neuerungen aufgeführt.

Versicherungen für Tiere: Welche sind wichtig, was kosten sie und wo sind die Fallstricke?Diverse Versicherungen für Haustiere werden auf dem Markt angeboten. Der Bund der Versicherten (BdV) weist darauf hin, dass bei Anschaffung eines eigenen Hundes oder Pferdes unbedingt eine Tierhalterhaftpflichtversicherung abgeschlossen werden sollte. »Denn richten Haustiere einen Schaden an, muss deren Halter für den Schaden aufkommen. Für seine Haftung ist kein Verschulden erforderlich. Er haftet mit seinem gesamten Vermögen und auch mit seinem Einkommen notfalls ein Leben lang«, so der BdV.

Neues Reiserecht beschlossen: Reisende müssen künftig höhere Preisaufschläge für schon gebuchte Reisen hinnehmen. Der Veranstalter darf den Preis bis zu 20 Tage vor Reisebeginn um bis zu acht Prozent erhöhen. Das besagt das neue Gesetz zum Pauschalreiserecht, das der Bundestag am 2. Juni 2017 beschlossen hat. Bisher war nur eine Erhöhung um fünf Prozent erlaubt. Weitere Einzelheiten stehen im nd-ratgeber.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal