Gewalt überschattet Macron-Besuch

Cayenne. Zusammenstöße zwischen Demonstranten und der Polizei haben einen Besuch von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron im Überseegebiet Französisch-Guyana überschattet. Die Polizei habe am Donnerstagabend (Ortszeit) vor der Präfektur in Cayenne Tränengas eingesetzt, berichtete der Sender Guyane Première. Fünf Menschen seien festgenommen worden, hieß es unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft. Hintergrund der Spannungen sind große wirtschaftliche und soziale Probleme des französischen Übersee-Départements in Südamerika. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal