Werbung

Pflanzenverzeichnis für die Sächsische Schweiz

Bad Schandau. In der Sächsischen Schweiz gibt es 1240 Farn- und Blütenpflanzenarten: Diese Flora des Elbsandsteingebirges ist von A wie Abies alba (Weißtanne) bis Z wie Zea mays (Mais) in einem neuen Buch mit 735 Seiten verzeichnet, wie die Nationalparkverwaltung in Bad Schandau am Dienstag mitteilte. Es ersetzt das vor 140 Jahren herausgegebene Pflanzenverzeichnis. Grundlage der Neuerfassung ist ein geobotanisches Kartierungsprojekt, das im Jahr 1992 im Auftrag der Nationalparkverwaltung begann. Nach Angaben eines Behördensprechers sind 177 Arten inzwischen ausgestorben und 231 gefährdet. »Wir sind das Gebiet mit den meisten alten großen Weißtannen in Sachsen«, sagte er. Der Bestand liege bei über 1000 Stück. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung