Für einen besseren Winter

Laura Dahlmeier gehört zu einer Expertengruppe, die den Biathlonweltverband zum Thema Nachhaltigkeit berät

Seit Anfang Juni arbeitet eine externe Expertengruppe mit neun Mitgliedern an einem Nachthaltigkeitsplan für den Biathlonweltverband IBU. Mit dabei: Olympiasiegerin Laura Dahlmeier. Damit verbindet die 26-Jährige ihre Liebe zum Sport mit einem wichtigen Anliegen. »Dank der weltweiten Fanbasis hat Biathlon die einmalige Gelegenheit, sich mit Millionen Menschen zu verbinden und die Wichtigkeit des Kampfes gegen den Klimawandel in alle Winkel der Welt zu tragen«, erklärte Dahlmeier am Freitag in einer vom Weltverband veröffentlichten Mitteilung.

Sustainability Expert Reference Group (ERG) - unter diesem Namen arbeiten die neun »internationalen Experten und Vordenker«, die »unterschiedliche Wissensbereiche repräsentieren«, wie die IBU mitteilte. Brita Stal gehört auch dazu. Die Norwegerin ist die eurpäische Präsidentin des Projektes »Protect Our Winters«, das seit nunmehr 13 Jahren daran arbeitet, »Outdoorsportler zu wirksamen Klimaschützern« zu machen. Zu ihrer neuen Mission im Biathlon erklärt Stal: »Wir brauchen eine starke Führungskraft in Hinblick auf Klimaschutz im Wintersport - und zwar jetzt. Die IBU kann mit Hilfe eines kulturellen Wandels und der Einführung CO2-armer Lösungen bei Veranstaltungen und im Tagesgeschäft den Weg weisen und eine Vorbildfunktion für andere Wintersportarten, die Wintersportindustrie und die Entscheidungsträger einnehmen.«

Im Bemühen um Ganzheitlichkeit, beraten die IBU neben Klima- und Nachhaltigkeitsexperten in der ERG auch Sportorganisatoren sowie Medien- und Marketingfachleute. Laura Dahlmeier hat ihre sehr erfolgreiche Biathlonkarriere im Mai 2019 zwar beendet, fungiert in der ERG aber als Athletenvertreterin. Geeignet ist sie: als leidenschaftliche Alpinistin und Autorin des Kinderbuches »Die Klimagang: Laura Dahlmeier und Freunde im Einsatz für die Natur.« Zudem ist sie Botschafterin der Alpenschutz-Stiftung »Eagle Wings«.

»Wir alle können dazu beitragen, indem wir täglich bewusste Entscheidungen treffen«, meint Dahlmeier mit Blick auf den Klimaschutz. »Ich freue mich, Teil dieses Teams zu sein«, sagt sie zu ihrer neuen Aufgabe. Bis Mitte November hat die ERG Zeit, an einer Nachhaltigkeitsstrategie zu arbeiten. Auf dem 14. Kongress des Biathlonweltverbandes in Prag werden die Ergebnisse dann zur Abstimmung vorgelegt. nd/Agenturen

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung