Das Buch der Nacht

In 35 Kapiteln nimmt uns Bernd Brunner mit auf eine wundersame Reise durch die Nacht

  • Irmtraud Gutschke
  • Lesedauer: 1 Min.
BB07 - Bernd Brunner nimmt uns in "Das Buch der Nacht" nimmt auf eine wundersame Reise durch die Nacht

Millionen Sterne und ein leuchtender Mond – der Bucheinband aus nachtblauem Leinen ist mit winzigen Glitzerpartikeln übersäht. Und für den gedruckten Text wurde eine Gestaltung gefunden, wie es sie vorher womöglich noch nie gab: In der Farbe der Seiten veranschaulichen sich Abenddämmerung, Nacht und Morgengrauen.

»Das Buch der Nacht« von Bernd Brunner (Galiani Berlin, 192 S., geb., 28 €) ist etwas zum Staunen. In 35 Kapiteln nimmt uns der Autor mit auf eine wundersame Reise durch die Nacht – mit vielen Einzelheiten, kreuz und quer durch verschiedene Zeiten, Länder und Kulturen. Geräusche in der Nacht und gute Einfälle, Schlaflosigkeit und nächtliche Vergnügungen, der Segen und der Fluch des Lichts. Das Buch macht Lust, mal abends nicht vor der Flimmerkiste zu sitzen. Ein Spaziergang unterm Mond? Sollte man viel öfter machen, meint Irmtraud Gutschke in ihrem neuen, unterhaltsamen Podcast, der unter dasnd.de/buecherberge zu hören ist.

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können - marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten - brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das nd mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal
Mehr aus: Kultur