Cannabis-Legalisierung: Ein großer Schritt

Sebastian Weiermann über die Cannabis-Pläne der Ampel

  • Sebastian Weiermann
  • Lesedauer: 1 Min.

Die Ampel-Regierung hat »Eckpunkte« zur Cannabis-Legalisierung vorgestellt. Die Pläne bleiben hinter dem zurück, was viele Cannabis-Enthusiasten sich gewünscht haben. Ein flächendeckender, unkomplizierter Verkauf von Gras und Haschisch ist damit in weite Ferne gerückt. Gleichzeitig ist die Möglichkeit, legal an Cannabis zu kommen, so nah wie noch nie.

Die Abgabe über »Cannabis Clubs« kann man ohne Frage als komplizierte Krücke bezeichnen. Wenn sie allerdings funktioniert, sollte man nicht dagegen anrennen. Es mag wissenschaftlich unhaltbar sein, aber Cannabis ist nach europäischen und internationalen Verträgen eine stark reglementierte Pflanze. Die Risiken, dass eine umfassendere Legalisierung von der EU kassiert wird, sind groß. Dieses Risiko nicht einzugehen und eine Lösung zu erarbeiten, mit der man auch in Brüssel leben kann, war ein kluger Schachzug der Ampel.

Die kommende Frage wird sein, wie die Legalisierung ausgestaltet wird. Wenn Behörden den »Cannabis Clubs« keine Steine in den Weg legen, sind die Pläne ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Abonniere das »nd«
Linkssein ist kompliziert.
Wir behalten den Überblick!

Mit unserem Digital-Aktionsabo kannst Du alle Ausgaben von »nd« digital (nd.App oder nd.Epaper) für wenig Geld zu Hause oder unterwegs lesen.
Jetzt abonnieren!

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal