Werbung
  • Politik
  • Arzt Manfredo Jürgensen Caesar

Deutsch-Chilenischer Diktaturscherge

Der Arzt Manfredo Jürgensen Caesar will nach Deutschland flüchten

  • Ute Löhning
  • Lesedauer: 2 Min.

Fürs Erste ist der Plan gescheitert: Der deutsch-chilenische Arzt Manfredo Jürgensen Caesar besitzt neben der chilenischen auch die deutsche Staatsangehörigkeit und wollte sich in Deutschland vor Strafverfolgung retten, da deutsche Staatsangehörige hierzulande nicht an Staaten außerhalb der EU ausgeliefert werden. Wieder war es die argentinische Polizei, die einen verurteilten Diktaturverbrecher vor der Ausreise nach Deutschland abfängt. Bereits am Samstag wurde Jürgensen am Flughafen Ezeiza von Buenos Aires verhaftet, als er mit einem deutschen Pass in einer Lufthansa-Maschine nach Frankfurt am Main fliegen und sich damit der Justiz entziehen wollte.

Der Oberste Gerichtshof Chiles hatte Jürgensen im Januar 2023 wegen Beteiligung am Mord an Federico Álvarez Santibañez rechtskräftig zu acht Jahren Haft verurteilt. Der Lehrer Álvarez Santibañez gehörte der Mir (Bewegung der Revolutionären Linken) an. Am 15. August 1979 wurde er vom chilenischen Geheimdienst CNI verhaftet, als er Flugblätter gegen die Diktatur verteilte. Er wurde tagelang gefoltert und starb am 21. August 1979. Während der Haft und der Folterungen überwachten Ärzte der CNI seinen Gesundheitszustand und bescheinigten, er befinde sich bei guter Gesundheit. Einer dieser Ärzte war Manfredo Jürgensen. 1986 wurde Jürgensen wegen seiner Funktion als Arzt der CNI und seiner Rolle bei Folterungen zwar aus der Ärztekammer (Colegio Médico) ausgeschlossen, konnte aber weiter als Arzt praktizieren.

In Chile wurde er Mitte Januar als flüchtig eingestuft, nachdem seine Verteidigung eine Reihe von Verzögerungstaktiken versucht hatte. Die chilenische Justiz will von Argentinien die Auslieferung von Jürgensen beantragen, damit er seine Haftstrafe verbüßen kann. So könnte verhindert werden, dass Deutschland einmal mehr zu einem Rückzugsgebiet für Diktaturverbrecher und Führungsangehörige der deutschen Sektensiedlung Colonia Dignidad würde, die auch die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.

#ndbleibt – Aktiv werden und Aktionspaket bestellen
Egal ob Kneipen, Cafés, Festivals oder andere Versammlungsorte – wir wollen sichtbarer werden und alle erreichen, denen unabhängiger Journalismus mit Haltung wichtig ist. Wir haben ein Aktionspaket mit Stickern, Flyern, Plakaten und Buttons zusammengestellt, mit dem du losziehen kannst um selbst für deine Zeitung aktiv zu werden und sie zu unterstützen.
Zum Aktionspaket

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal