Deutschlandtakt in weiter Ferne

Verkehrsminister Wissing vernachlässigt die Bahn

Eigentlich steht es außer Frage, dass für die Erreichung der Klimaziele auf die Bahn gesetzt werden muss. Nur wenn es gelingt, Verkehr von der Straße auf die Schiene zu verlagern, wird der Verkehr klimafreundlicher. Dafür braucht es vor allem eines: gute Verbindungen bis hinein in die ländlichen Räume. Der Deutschlandtakt 2030 ist ein ambitioniertes Ziel.

Doch das Vorhaben wird aufgeweicht. Aus dem Verkehrsministerium hieß es bereits im Frühjahr, damit werde es sich hinziehen. Jetzt hat Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) konkretisiert, dass Trier wohl nicht ans ICE-Netz angeschlossen werde. Eine Reaktivierung der Verbindung von Luxemburg über Trier nach Norddeich war angedacht. Wissing zeigte sich aber skeptisch, ob das gelingt, weil die Auslastung zu gering sei.

Das ist ein falscher Ansatz. Eine Verdoppelung der Fahrgastzahlen, was ja das Ziel der Bundesregierung ist, wird mit einer solchen Politik nicht erreicht. Dafür braucht es Investitionen – nötig sind passende Verbindungen und Angebote, dann kommen auch die Kunden. Wie sehr die Bahn von der Bevölkerung angenommen wird, zeigt das Deutschlandticket, das gerade für volle Züge sorgt.

App »nd.Digital«

In der neuen App »nd.Digital« lesen Sie alle Ausgaben des »nd« ganz bequem online und offline. Die App ist frei von Werbung und ohne Tracking. Sie ist verfügbar für iOS (zum Download im Apple-Store), Android (zum Download im Google Play Store) und als Web-Version im Browser (zur Web-Version). Weitere Hinweise und FAQs auf dasnd.de/digital.

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal