Mit Latschen und Spuk

Vier Viertligisten wollen Große ärgern

  • Lesedauer: 1 Min.

Mit Fanaktionen und Aberglauben wollen die vier Viertligisten Eintracht Trier, Holstein Kiel, Rot-Weiss Essen und RB Leipzig den Favoriten im DFB-Pokal ein Bein stellen. Die Leipziger verteilten vor dem heutigen Duell in der Stadt 5000 »offizielle Augsburger Pokal-Schlappen«. Damit den Fans in Badelatschen nicht kalt wird, wollen die Spieler »nochmal so ein Spektakel abliefern wie gegen Wolfsburg - hoffentlich mit dem gleichen Ausgang«, sagte Kapitän Daniel Frahn, der beim 3:2 in Runde eins alle Treffer erzielt hatte.

Auf unheimliche Unterstützung gegen den MSV Duisburg hofft Holstein Kiel, denn um die 100 Jahre alten Mauern des Stadions, soll vor besonderen Duellen der Holstein-Geist spuken. »Wir wollen uns aber nicht nur auf fremde Mächte verlassen«, sagte Kiels Trainer Thorsten Gutzeit. Auf ein gutes geografisches Omen setzt Eintracht Trier. Nach St. Pauli (2:1) soll nun der HSV dran glauben. Rot-Weiss Essen setzt gegen Hertha BSC auf die gleiche Logik: In Runde eins warf man den 1. FC Union Berlin 4:3 i. E. raus. SID

Werde Mitglied der nd.Genossenschaft!
Seit dem 1. Januar 2022 wird das »nd« als unabhängige linke Zeitung herausgeben, welche der Belegschaft und den Leser*innen gehört. Sei dabei und unterstütze als Genossenschaftsmitglied Medienvielfalt und sichtbare linke Positionen. Jetzt die Beitrittserklärung ausfüllen.
Mehr Infos auf www.dasnd.de/genossenschaft

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal