Frankenpartei tritt an

Unterschriften für Landtagswahl werden gesammelt

Nürnberg (dpa/nd). Die vor drei Jahren gegründete Franken-Partei will erstmals bei einer bayerischen Landtagswahl im September antreten. Die Partei habe mit der Aufstellung von Stimmkreiskandidaten begonnen, teilte ein Sprecher gestern in Roth mit. Von Mai an sollen die für die Wahlzulassung erforderlichen Unterstützungsunterschriften gesammelt werden. Damit müssen alle nicht im Landtag vertretenen Parteien nachweisen, dass sie ein Mindestmaß an Unterstützung in der Bevölkerung haben. Die Frankenpartei hat nach eigenen Angaben 240 Mitglieder. Ziel der Partei ist es, Interessen Frankens wirksamer auf Landesebene zu vertreten.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal