Bundesagentur zählt weniger Aufstocker

Frankfurt am Main. Bundesweit sind weit weniger vollzeitbeschäftigte Arbeitnehmer auf ergänzendes Arbeitslosengeld II angewiesen als bisher angenommen. Das berichtete die »Frankfurter Allgemeine Zeitung« unter Berufung auf von der Bundesagentur für Arbeit korrigierte Daten. Demnach ist die Gesamtzahl der Vollzeitbeschäftigten, die wegen eines geringen Arbeitslohns ihr Einkommen aufstocken, um fast ein Drittel geringer als bisher vermutet. Die nun revidierte Aufstockerstatistik der Bundesagentur belegt laut »Frankfurter Allgemeiner Zeitung«, dass nur noch 218 000 Vollzeitbeschäftigte als Aufstocker registriert sind. Das sind fast 113 000 weniger als vor der Revision. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung