Das letzte Jahr auf der Titanic

Die Peter-Hacks-Gesellschaft zeigt in Kooperation mit der DEFA-Stiftung einen Film über das letzte Jahr der DDR. Die Produktion ist die gedankliche Weiterführung des Films »Leipzig im Herbst«. Lebensgeschichten, Schicksale, Alltagsgeschichten in Leipzig - aufgenommen von Dezember 1989 bis Dezember 1990. Wahlkämpfe und Wahlen, die D-Mark, das Reisen, die zunehmende wirtschaftliche Unsicherheit, schließlich das Ende der DDR, die deutsche Einheit. »Entstanden ist ein Zeitdokument, das die Leere und Orientierungslosigkeit der Gesellschaft im Kapitalismus intuitiv vorwegnimmt«, so die Veranstalter. nd

Bühne der Peter-Hacks-Gesellschaft, Mülhauser Str. 6, Prenzlauer Berg, 26. Mai, 20 Uhr, Eintritt 6 €, ermäßigt 4 €.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung