Gelder aus Asse-Fonds können fließen

Hannover. Vereine und Initiativen aus der Umgebung des Atommülllagers Asse können in den nächsten Jahren Fördermittel aus einem eigens aufgelegten Fonds beantragen. Der niedersächsische Landtag verabschiedete am Mittwoch einstimmig ein Gesetz zur Gründung der Stiftung Zukunftsfonds Asse. Er soll Nachteile ausgleichen, die der Region durch das marode Atommülllager bei Wolfenbüttel entstanden sind. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung