Angler aus Sachsen auf der Ostsee vermisst

Boiensdorf. Zwei Männer aus Sachsen werden vor der Küste Mecklenburg-Vorpommerns seit Donnerstag vermisst. Auf der Suche nach den als erfahren geltenden Anglern, die von einem Bootsausflug nicht zurückgekommen waren, wurden am Freitag nordöstlich der Insel Poel ein Überwachungsflugzeug, zwei Hubschrauber und ein Schiff eingesetzt. »Das Suchgebiet ist wegen des Südwestwindes seit gestern sehr groß«, sagte eine Sprecherin der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger am Freitag. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung