Werbung

AfD erreicht in Umfrage 16 Prozent

Parteien der Bundesregierung im »Deutschlandtrend« nur noch bei 54 Prozent / Grüne bei 12, Linkspartei bei 8 Prozent

Berlin. Die Rechtsaußen-Partei AfD ist beim Umfrageinstitut Infratest dimap auf den bisher höchsten Wert geklettert: 16 Prozent der Befragten, würden die AfD wählen, wäre am Sonntag bereits Bundestagswahl. Die Partei gewinnt in dem so genannten Deutschlandtrend für die ARD gegenüber der Vorgängerumfrage von Anfang September zwei Prozentpunkte hinzu. In Umfragen anderer Institute aus den vergangenen Tagen kamen die Rechtsaußen auf Werte zwischen 12,5 und 15 Prozent.

Die Parteien der Regierungskoalition verlieren in der ARD-Umfrage weiter an Boden. Die Union würde auf 32 Prozent kommen, die SPD auf nur 22 Prozent. Damit steht die »Große Koalition« stimmungsmäßig nur noch auf einem schmalen Fundament: Zusammen erreichen CDU, CSU und SPD derzeit 54 Prozent der Wählervoten.

Die Grünen kommen in der Umfrage auf 12 Prozent, die Linkspartei fällt auf 8 Prozent zurück. Die Bewegungen sind allerdings klein, die statistische Fehlertoleranz der Umfrage liegt zwischen 1,4 und 3,1 Prozent. Befragt worden waren in den Tagen nach der Abgeordnetenhauswahl in Berlin 934 Menschen. nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung