Mosekunds Montag

  • Von Wolfgang Hübner
  • Lesedauer: 1 Min.

Nach einem langen Spaziergang näherte sich Herr Mosekund mit einem Bekannten einem Wirtshaus. »Ich schlage dringend vor einzukehren«, schlug der Bekannte vor, »ansonsten bin ich bald stark unterzuckert.« - »Einverstanden«, sagte Herr Mosekund, den der Durst plagte, »obwohl ich mich eher unterhopft fühle.«

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung