Jede zehnte Firma beschäftigt Flüchtlinge

Passau. Elf Prozent der deutschen Unternehmen beschäftigen einer Umfrage zufolge Flüchtlinge. Weitere zehn Prozent der Firmen planten, innerhalb der kommenden zwei Jahre Flüchtlinge einzustellen, heißt es in der Untersuchung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), die dem Evangelischen Pressedienst vorliegt. Ausgewertet wurden 22 000 Antworten von Firmen, die im Herbst 2016 befragt wurden. In vier von zehn Unternehmen, die Flüchtlinge beschäftigen, beschäftigt haben oder dies planen, sind Flüchtlinge als Auszubildende tätig. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung