Orientalischer Metal

Von Klezmer bis Heavy Metal: Die 30. Jüdischen Kulturtage Berlin bieten ein vielfältiges Programm. Unter dem Titel »Shalom Berlin« lädt die Jüdische Gemeinde vom 4. bis 12. November zu 18 Veranstaltungen in Kulturorte, Gemeindehäuser und Synagogen ein. Auf dem Programm stehen unter anderem Konzerte von Chansonsängerin Ute Lemper, dem New Yorker Trompeter und Komponisten Frank London (»The Klezmatics«) und des israelischen Starsängers und Eurovision Song Contest-Teilnehmers David D’Or, der das Festival am 4. November in der Synagoge Rykestraße eröffnen wird.

Erwartet wird zudem die israelische Metal-Band »Orphaned Land«, die Metal mit orientalischen Folk-Klängen mixt und am 6. November gemeinsam mit dem Berliner Heavy Metal Chor »Stimmgewalt« auftreten wird. Ebenfalls aus Israel kommt der DJ, Percussionist und Produzent Tomer Maizner (11. November). Weitere Abende gestalten unter anderem die Schauspieler Ilja Richter, Boris Aljinovic und Nadine Schori sowie die Musikerin und Schauspielerin Sharon Brauner. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung