Rote Brause - Folge 3: Berlin feiert Pride

İdil Baydar zum NSU 2.0 / DieselA zum Dorfplatz / International Women Space zum Hören / Und: Ein Gespräch mit CSD e.V. Vorständin Dana Wetzel

  • Marie Hecht
  • Lesedauer: 2 Min.

Endlich Wochenende! Aber, warte! Was war letzte Woche noch mal wichtig in Berlin? Die »Rote Brause« liefert dir alle wichtigen News aus der Hauptstadtregion in nur 15 Minuten. Rote Brause, deine Wochen-Meldungen aus linker Perspektive zum Hören. Jeden Freitag Nachmittag im ndPodcast. Prost!

RB3 - Berlin feiert Pride

Die Themen der Woche zum Nachlesen:

Solidarität: Linke Wagenburg besetzt Dorfplatz

NSU 2.0: »Mein Vertrauen in die Polizei ist zerstört« - Die Bundestagsabgeordnete Evrim Sommer kritisiert die Ermittlungen der Berliner Polizei gegen Rechtsextremisten

Weiße Rose: Pakt für Kleingärten - Parzellen sollen für 100 Jahre gesichert werden, im Gegenzug sollen sich Anlagen stärker öffnen

Berlin feiert Pride: »Es ist alles sehr viel politischer in diesem Jahr« - CSD-Vorständin Dana Wetzel über den Christopher Street Day

Kommentar der Woche: Schnauze halten und zuhören - Marie Frank über den Umgang von Weißen mit der Rassismusdebatte

Außerdem:

F*LI*NT PRIDE 36 Kundgebung

Anarchistischer CSD 2020

International Women* Space Berlin: IWS Radio

Netzwerk Urbane Gärten Berlin

Permakultur Waldgarten »Die Weisse Rose« Haselhost

App »nd.Digital«

In der neuen App »nd.Digital« lesen Sie alle Ausgaben des »nd« ganz bequem online und offline. Die App ist frei von Werbung und ohne Tracking. Sie ist verfügbar für iOS (zum Download im Apple-Store), Android (zum Download im Google Play Store) und als Web-Version im Browser (zur Web-Version). Weitere Hinweise und FAQs auf dasnd.de/digital.

Das beste Mittel gegen Fake-News und Rechte Propaganda: Journalismus von links!

In einer Zeit, in der soziale Medien und Konzernmedien die Informationslandschaft dominieren, rechte Hassprediger und Fake-News versuchen Parallelrealitäten zu etablieren, wird unabhängiger und kritischer Journalismus immer wichtiger.

Mit deiner Unterstützung können wir weiterhin:


→ Unabhängige und kritische Berichterstattung bieten.
→ Themen abdecken, die anderswo übersehen werden.
→ Eine Plattform für vielfältige und marginalisierte Stimmen schaffen.
→ Gegen Falschinformationen und Hassrede anschreiben.
→ Gesellschaftliche Debatten von links begleiten und vertiefen.

Sei Teil der solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl. Gemeinsam können wir eine Medienlandschaft schaffen, die unabhängig, kritisch und zugänglich für alle ist.

Vielen Dank!

Unterstützen über:
  • PayPal