Holocaust

Kein Nullsummenspiel

Wer Genozide leugnet, macht sich nun strafbar. Ein neues deutsches Gesetz und multidirektionales Erinnern

Micha Brumlik

Späte Gerechtigkeit

Beteiligte berichten vom Prozess gegen Wachmann im KZ-Sachsenhausen

Yannic Walther

Geschichte des Scheiterns

Eine neue Ausstellung in Frankfurt (Oder) blickt auf die Massendeportation polnischer Juden Ende Oktober 1938

Patrick Volknant

»Unsere Mutter war eine tapfere Frau«

Vor 80 Jahren wurde die jüdische Kommunistin Edith Raphael von der Gestapo in Oslo verhaftet und später in Auschwitz ermordet. Ihre Kinder überlebten

Karsten Krampitz

Antifaschistische Baustellen

Lehrlinge aus Bremen und Hennigsdorf sanieren Teile der KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen

Andreas Fritsche

Kampf um Deutungshoheit

Auf einer Konferenz der Frankfurter Bildungsstätte Anne Frank wurde über den Wandel des Holocaust-Gedenkens und den »Historikerstreit 2.0« diskutiert

Larissa Kunert

Späte Ehrung

Ruth Winkelmann erhielt das Bundesverdienstkreuz

Karlen Vesper

58 Minuten lang durch die Nazizeit

Hörspaziergang zum frühen Konzentrationslager Oranienburg vorgestellt und ab sofort verfügbar

Andreas Fritsche, Oranienburg

Einer trage des anderen Last

Der Episodenfilm »Evolution« von Kornél Mundruczó folgt über drei Generationen dem Schicksal einer jüdischen Familie von 1945 bis heute

Gunnar Decker

Empörung und Fakten

Wolfgang Hübner über die Äußerungen des Palästinenser-Präsidenten

Wolfgang Hübner

Shoah, Pin-ups und Vietnamkrieg

Wolf Vostell arbeitete in Berlin, Boris Lurie in New York City. Eine Ausstellung im Berliner Kunsthaus Dahlem bringt die Werke der beiden miteinander befreundeten Künstler zusammen

Matthias Reichelt

Lernort Rotes Kreuz im Weltkrieg

Engagierte setzen sich für die Erinnerung an Kriegsgefangene und KZ-Häftlinge in Griebnitzsee ein

Andreas Fritsche, Potsdam