Verwandte von Assad sucht Asyl in Deutschland

Warendorf. Eine Verwandte des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad hat in Deutschland Asyl beantragt und lebt derzeit in einer Flüchtlingsunterkunft im Kreis Warendorf. Es handele sich um die Witwe eines Cousins von Assad, sagte der Leiter des Kreisordnungsamts Warendorf, Ralf Holtstiege, am Montag. Die Frau war in Flüchtlingsunterkünften wiederholt von Landsleuten angefeindet worden. Der Asylantrag der Frau, die neben dem syrischen auch einen libanesischen Pass habe, sei abgelehnt worden, sagte Holtstiege. Dagegen habe sie geklagt. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung