Spendenziel liegt in Reichweite

  • Lesedauer: 1 Min.
Spendenstand vom 31. Dezember 2019
Spendenstand vom 31. Dezember 2019

Liebe Leserinnen und Leser, das neue Jahr hat begonnen - und die nd-Soli-Kampagne biegt auf die Zielgerade ein. Das Spendenziel von 70 000 Euro liegt in Reichweite: Über 55 000 Euro sind schon geflossen! Dafür herzlichen Dank, aber da geht noch mehr. Es bedarf nicht viel, um zu helfen: Mit Summen von 40 bis 150 Euro kann Bauernfamilien in Senegal, Nepal oder Ghana lebenswichtige Unterstützung zuteilwerden. Zum Beispiel, um in Senegal mit einer Solar-Wasserpumpe einen Beitrag zu einer ökologisch und wirtschaftlich nachhaltigen Landwirtschaft zu leisten. Oder in Nepal kleinbäuerlichen Familien mit ökologisch wertvollem Saatgut beim Kampf gegen die Unterernährung zu helfen. Und in Ghana gilt es, die Kakaobauern zu stärken, damit sie faire Preise durchsetzen können. Für die Solidaritätskampagne »Teilen macht satt« (www.nd-aktuell.de/soliaktion), die »nd« mit SODI, INKOTA und Weltfriedensdienst veranstaltet, bitten wir weiter um Ihre Solidarität. Jeder Mensch hat das Recht auf ein würdiges Leben!

Wolfgang Hübner, Chefredakteur
Martin Ling, Nord-Süd-Redakteur

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal