Werbung

Einschlafbücher

Vier Bücher zum Einschlafen für Kinder (und Erwachsene)

  • Von Imrtraut Gutschke
  • Lesedauer: 1 Min.
BB08 - Vier Bücher zum Einschlafen für Kinder (und Erwachsene)

Vier »Einschlafbücher« für Kinder, wobei auch Kinderbücher ja von Erwachsenen geschrieben, illustriert, verlegt, verkauft und natürlich gekauft werden.

In dem Bändchen »Und jetzt du« von William Cole, mit Illustrationen von Tomi Ungerer im Diogenes Verlag erschienen (32 S., geb., 16 €) wir ein Einschlaftrick verraten: »Gesichter-Machen«. Vielleicht funktioniert das ja sogar.

In »Mein Buch zur guten Nacht« von Ludvik Glazer-Naudé (Ars Edition, 96 S., geb., 22 €) sind Schlaflieder gesammelt, von denen man viele kannte, aber oft vergessen hat. »Kinderlieder sind Schätze, die man sein Leben lang mit sich führt«, meint der Autor zu Recht.

»Kleine Gutenachtgeschichten« von Kitty Crowther (Kunstmann Verlag, 73 S., geb., 15 €) enthält drei kurze, liebenswerte Märchen. Ein richtig schönes Vorlesebuch.

Und »Wie süß das Mondlicht auf dem Hügel schläft!« (Prestel Verlag, 160 S., geb., 26 €) ist ein Hausbuch für alle Generationen, das seinen Platz im Bücherschrank behält. Die Sammlung von Gedichten, Liedern, Geschichten, prachtvoll bebildert mit Reproduktionen berühmter Gemälde, dürfte immer wieder inspirierend sein.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung